Home
Aktuelles
Wir stellen uns vor
Unsere Pferde
Der Beginn
Enya
Valencia
Fohlen
In Memoriam
Kutschenfahrten
Fotogalerie
Berichte
Links
Gästebuch
   
 


Wir streben eine Zucht ohne oder sehr wenig Fremdblut an. Die ausgewählten Hengste stammen von einem anerkannten Zuchtverband. Die Nachkommen der Stuten möchten wir schon als Fohlen verkaufen. So kann der Käufer mit seinem Tier eine tiefe Freundschaft aufbauen und eine intensivere Vertrauenbasis schaffen. Die Ausbildung geht etwas leichter zu Hand, wenn die Beziehung zwischen Pferd und Besitzer schon nach dem Absetzen des Fohlens entsteht. Weitere Gründe sind, dass wir aus Platzgründen und die fehlende Infrastruktur keine jungen Pferde aufziehen und ausbilden können. Wir wären gezwungen die Remonten auswärts zu geben und wenn wir sämtliche Kosten berechnen müssten, dann wäre der Verkaufspreis zu hoch. Interessenten, die von unseren Stuten Nachkommen haben möchten, können mit uns selbstverständlich Kontakt aufnehmen. Falls die Nachzucht von einem bestimmten Hengst sein sollte (mit oder ohne Fremdblut), stellt dies für uns kein Problem dar. Doch der Wunsch muss nach Fohlengeburt bzw. spätestens vor dem nächsten Deckakt geäussert werden. Sollten sich mehrere Interessenten melden, müssten wir eine Warteliste einführen. Aus ehtischen Gründen machen wir keinen Embryotransfer.


Unter den Namen der Stuten sind die jeweiligen Stammbäume verzeichnet. Laut Freibergerzuchtverband (SFZV) haben unsere Pferde kein Fremdblut. Leider sind nicht bei allen Vorfahren die Geburtsjahre vorhanden, da wir sie nicht mehr nachschauen konnten. Wir wünschen Euch beim Studieren der Stammbäume viel Vergnügen.



Jeder Freiberger hat sowohl gute Eigenschaften, als auch seine Macken. Das macht sie so einzigartig. Der Fremdblutanteil ist unabhängig vom Charakter, denn die Handhabung und den täglichen Umgang im Fohlenalter, prägt zusätzlich das Tier. Für unsere Familie ist der Freiberger ein ideales Freizeittier. Wir sind oft erstaunt, wie leistungswillig unsere Stuten bei einem ganztägigen Fahrausflug sind. Der Freiberger zeichnet sich mit seinem Charakter und seiner Robustheit, ideal für Familien oder für die ersten Erfahrungen im Freizeit- und im kleineren Format im Sportbereich, aus. Natürlich kann er mal starrköpfig sein, aber jede Rasse hat seine zwei Seiten. Manchmal nehmen auch wir an Wettkämpfen teil. Doch im Vordergrund steht das Mitmachen und nicht das Siegen. Leider sehen wir aber auf Turnieren andere Bilder. Mancher Konkurrenzteilnehmer nimmt verbissen am Wettkampf der Zuchtwertprüfungen teil, nur um die Qualifikation zu erreichen und um einen höheren Status zu bekommen. Für Zuchthengste sind die Prüfungen wichtig um ihre Stärken und Schwächen zu ermitteln. Für uns steht ausser Diskussion, dass die Qualität ein wichtiger Faktor ist. Wir fänden es schade, wenn der Freiberger zum Billigersatz des Sportpferdes wird, obwohl es einige Ausnahmen gibt, die sich im Spitzensport behaupten können. Doch dies gibt ein falsches Bild von der Rasse. Schliesslich zeichnen sich seine Qualitäten durch den gutmütigen Charakter, Willigkeit, Leistungsbereitschaft, Robustheit, Coolness, Leichtfuttrigkeit und Gesundheit aus.